Kettenbrücke

c by Katharina-Wieland Müller pixelio.de Mehr »

Parlament

c by Lars Paege pixelio.de Mehr »

Fischerbastei

c by Lars Paege pixelio.de Mehr »

Hotel Bad Gellert

c by Katharina-Wieland Müller pixelio.de Mehr »

 

Budapest Marathon

Budapest Marathon

Der Budapest Marathon lockt

Am Tag des Budapest Marathon ist die Hauptstadt so voll und wuselig, wie sonst nur selten. Besonders die sieben Donaubrücken und die drei Budapester Hügel locken Läufer aus der ganzen Welt an.

Im Rahmen des Budapest Marathon können die Läufer die bezaubernde und mysteriöse Hauptstadt Ungarns entdecken und erkunden. Doch auch das Rahmenprogramm des Budapest Marathon bietet einiges. So gibt es eine „Sport- und Lifestyle-Gasse“, einen Markt, Konzerte und viele andere Programmpunkte. Am Abend sorgt ein grandioses Feuerwerk für den würdigen Abschluss des Marathons.

Der Budapest Marathon startet am Hősök tere, dem Heldenplatz. Dann erobern sich für ein paar Tage – am Ende des Sommers – tausende Zweibeinige den Platz zurück, und bewundern die 24 Statuen wichtiger Persönlichkeiten der ungarischen Geschichte. Er findet seit 1984 statt und gehört zu den teilehmerstärksten in Europa.

Budapest Marathon: Geschichte

Seit 1961 wurden in Budapest jährlich im Herbst Marathons ausgetragen, die jedoch nur Eliteläufern offenstanden. 1984 wurde daher die jetzige Veranstaltung ins Leben gerufen, die sich auch an Breitensportler richtete. Im darauffolgenden Jahr gelang es, das Stadtzentrum in den Kurs einzubeziehen, und 1987 wurde der Budapest Marathon als erste osteuropäische Veranstaltung Mitglied der Association of International Marathons and Distance Races (AIMS).

Zauber der Strecke

Ein mal beim Budapest Marathon mitlaufen heißt, die wichtigsten Orte der Stadt gesehen zu haben. Zumindest im Vorbeilaufen. Nach dem Start am Heldenplatz geht es zur Andrássy út in die Innenstadt von Pest. Die Läufer passieren die Oper und die St.-Stephans-Basilika, erreichen die Donau auf Höhe der Elisabethbrücke, passieren die Ungarische Akademie der Wissenschaften und das Parlamentsgebäude auf dem Weg zur Margaretenbrücke. Ihr folgen die Läufer auf die Margareteninsel, verlässt sie über die Árpádbrücke wieder, nach zwei Kehrtwenden erreichen sie das Stadtwäldchen, wo sich das Ziel in der Nähe des Zeitrads befindet.

Der Budapest Marathon lockt viele Läufer, ist jedoch auch ein spannendes Schauspiel für Zuschauer.